11. Januar 2019: Neujahrsessen

Bei winterlichen Verhältnissen trafen sich 37 Personen im Restaurant "Schiff" in Männedorf zum traditionellen Neujahrsessen (ex-Jahres-Schlussessen) der Männerriege.

 

 

Nach dem Apéro, gestiftet von der Vereinskasse, genossen wir ein sehr gutes 3-Gang – Menü in heimeliger Atmosphäre.

Stimmung gut – Essen gut – Service gut: Alles Gut!

 

Bedingt durch die angeregten Diskussionen und die niederen Räume herrschte zwar ein recht hoher Geräuschpegel aber nichtsdestotrotz verbrachten wir ein paar gesellige, schöne Stunden.

15. Februar 2019: 93. Generalversammlung

 

Die 93. GV der Männerriege Uetikon fand wieder im 'Sonnenhof' statt, wo der Präsident Franz Schälchli 29 Mitglieder begrüssen konnte.

Die Traktandenliste wurde zügig abgearbeitet: Protokoll der letzten GV vom 16.2.2018, Jahresrechnung, Budget und Festsetzung des Mitgliederbeitrags gaben keinen Anlass zu Diskussionen.

In seinem Jahresbericht liess unser Präsi das vergangene Vereinsjahr Revue passieren.

Der Spielleiter, Felix, stellte wieder seine sehr aussagekräftigen statistischen Auswertungen über die Teilnahme an den Turnstunden vor.

 

Mehrere Turner konnten Ehrengaben in Empfang nehmen für fleissige Teilnahme an den Turnstunden oder besondere Verdienste.

 

Da im Vorstand keine Rücktritte erfolgten und auch die beiden Revisoren bereit waren, ihre Funktion weiterhin auszuüben, war das Traktandum 'Wahlen' rasch erledigt.

Der Mitgliederbestand ist dieses Jahr wieder gewachsen: Wir konnten vier neue Kameraden aufnehmen und Austritte gab es keine.

Als nächstes stand die Erarbeitung des Jahresprogrammes 2019 an: Dank guter Vorarbeit des Präsi war auch dies speditiv erledigt. Erfreulicherweise wurde durch Dölf und Jean-Pierre bereits ein Turnfahrtvorschlag präsentiert.

Nach verschiedenen Verdankungen schloss Franz die GV um 21 Uhr und es folgte der 'gemütliche' Teil mit Speis und Trank.

26. Februar 2019: Bericht zur GV in der ZürichseeZeitung

2. Juni 2019: Mithilfe am Ironman Rapperswil

Auch diese Jahr unterstütze die Männerriege Uetikon wieder die Organisatoren des Ironman Rapperswil. Wie üblich betrieben wir, zusammen mit den Freischützen Meilen, die Verpflegungsstation am Fischmarkt in Rapperswil.

Bei strahlendem Wetter bauten wir die Infrastruktur routiniert auf und bald war alles bereit.

Bei dem heissen, hochsommerlichen Wetter waren unsere Dienstleistungen sehr gefragt. 

Auch für uns war es ein anstrengender Tag und wir genossen zum Abschluss die traditionelle Wurst mit Bier.

Juni/Juli 2019: 2 x Turnstunde

                               am 26. Juni 2016, Hitzetag ...

       ... und am 11. Juli 2019, letztes Turnen vor den Sommerferien

18. Juli 2019: ESA Raumsonde und das Sonnensystem

Am 1. Sommerferienanlass 2019 liessen sich 15 Männerriegler in die Weite des All entführen.

 

Der Organisator Urs berichtet:

Wir treffen uns kurz vor 15 Uhr am Bahnhof Uetikon. Franz B., Ruedi R. und unser Präsi kommen individuell zum Stadelhofen oder direkt nach Wallisellen. Franz B. meldet sich bei Aldo, dass er im Stadelhofen einen früheren Zug genommen hat und am Bahnhof Stettbach wartet. Jean geht auf die Suche nach Ruedi, den er kurz vor der Weiterfahrt auch findet.

Im „Raumschiff“, dem Lokal wo der Event stattfinden wird, werden wir von Herrn Prof. Dr. Csillaghy und seinem Assistenten empfangen. Das Programm wird kurz vorgestellt. Der Referent ist Professor an der Fachhochschule Nordostschweiz und Mitglied in einem Gremium, das im Auftrag der ESA European Space Agency (Europäische Weltraum Organisation) für den nächsten Flug einer ESA Rakete mitarbeitet.

Er macht zuerst sehr spannende Aussagen zu unsrer Sonne. Was passiert eigentlich in dem Stern? Von den Männerrieglern kommen immer wieder Fragen, die sehr gut beantwortet werden und auch manchmal Erstaunen wecken. Herr Csillaghy verblüfft uns mit seinem immensen Wissen.

 

Gegen 16.45 Uhr beginnen die ersten Männer mit dem virtuellen Spaziergang. Jeder kann sich ca. 4 Minuten in die Welt der Astronauten bewegen und wird den Erdtrabanten (Mond, Mars, usw.) nähergebracht. Das ist ganz schön beeindruckend. Leider müssen wir schon bald aufbrechen da das italienische Essen auf uns wartet. Nach einem kurzen, 20-minütigen Marsch erreichen wir die Bottega Miglio in Dübendorf. Urs hat vorgängig die Präferenzen zu den italienischen Leckereien aufgenommen. Alle greifen bei den Antipasti zu und geniessen anschliessen Teigwaren oder Pizza. Am meisten wird beim sehr guten Wein, der vom Inhaber Raffi empfohlen wurde, zugelangt. Einige nehmen die Gelegenheit wahr, italienische Spezialitäten im Laden zu kaufen um sich und Ihre Frauen zu verwöhnen. Ein gelungener Ausflug, wird von den meisten Teilnehmern gelobt.

25. Juli 2019: Besuch der Vogelwarte Sempach

Der 2. Sommerferienanlass 2019 führte uns an die Schweizerische Vogelwarte Sempach

Der Organisator Lothar berichtet:

Ein „Fähnlein von sieben aufrechten Männerrieglern“, ergänzt um drei „Ehrenjungfrauen“, hat am 25. Juli 2019 die Vogelwarte Sempach besucht.

Bei tropischen Temperaturen sind wir in grösstenteils gut klimatisierten Wagen des ÖV mit Bahn und Bus nach Sempach gereist.

Zu unserer freudigen Überraschung bot das Besucherzentrum in Lehmmauern(!) bei angenehmen Temperaturen einen umfang-reichen Einblick in unsere Schweizer Vogelwelt mit vielen Exponaten, präzisen erklärenden Schautafeln, einem ein-drücklichen Film und der wohl einmaligen „Singfonie“.

Die eingeplanten 2 Stunden reichten bei weitem nicht, alles gebührend in Selbstführung zu bewundern; die Aussenanlage haben sich die meisten wegen der Temperaturen geschenkt.

Der einhellige Tenor für die Ausstellung war: da müssen wir wieder einmal hin.

Nach kurzem Spaziergang am Sempacher See entlang erwartete und im Gasthof Adler in der hübschen Altstadt von Sempach ein schattiges Plätzchen für einen durstlöschenden Apéro und

einem feinen Z’nacht dank kompetenter Küche und entsprechen-dem Service-Personal.

Die Rückfahrt verlief daher für alle bestens und wir waren froh, dem Wetter getrotzt zu haben.

Allen Daheimgebliebenen empfehlen wir einen Besuch der Vogelwarte Sempach wärmstens (auch im Winter)!!

8. August 2019: Sonnenuntergangsschifffahrt

Sie ist schon fast zur Tradition geworden, die Sonnenuntergangsschiff-fahrtfahrt von Uetikon am See nach Rapperswil und zurück, organisiert von Hugo.

Wie üblich, waren zu diesem Anlass auch die Ehefrauen und Partnerinnen eingeladen und so genossen eine stattliche Gruppe die Schiffahrt und den Spaghettiplausch.

15. August 2019: Sageli-Bar

Auch dieser Ausflug, von Jean organisiert, hat mittlerweilen seinen festen Platz in den alljährlichen Ferienveranstaltungen.

                                              En Guete!

23./24. August 2019: Turnfahrt Scuol

5. Oktober 2019: Mithilfe im Raclettezelt

An der diesjährigen Dorfchilbi betrieben die Turnvereine wieder ihr traditionelles Raclettezelt.

 

Die Männerriege war mit 15 Mitgliedern engagiert: an den Racletteöfen, am Büffet und im Service. Mit diesem Einsatz konnten sie einen schönen Zustupf für die Vereinskasse erwirtschaften, auch wenn das Wetter eher garstig war ...

 

5. Dezember 2019: Chlausabend

Für den diesjährigen Chlausabend der MRU trafen wir uns um 17:30 Uhr beim Volg Uetikon. Bei kaltem, aber trockenem Wetter marschierten wir, leicht bergauf, in 20 Minuten zum Partyraum von Heiri Bolleter in der Äbleten, Meilen.

Bei der Ankunft vor dem hell erleuchteten Haus empfing uns Dölf, vor sich einen dampfenden Topf aus dem Wohlgerüche aufstiegen: Heisser Punsch mit 'Güx'.

Nach dem Apéro im Freien begaben wir uns in die gemütliche 'Äbleten-Stube' mit weihnächtlich geschmückten Tischen.

Unser feiner Chlausznacht bestand aus einem reichhaltigen Salatbuffet, Geschnetzeltem an Rahmsauce mit Pilzen und Gemüse. Natürlich durfte auch ein edler Tropfen nicht fehlen, ein Meilener Pinot Noir aus dem Haus Bolleter.

Nach dem Essen zeigte uns Felix Fotos von der Turnfahrt 2009 ins Appenzellerland und von der diesjährigen nach Scuol.

Jetzt war es Zeit, das vielfältige Dessertbüffet aufzubauen. Für das grosse Angebot waren ein paar Männerrieglerfrauen besorgt: Unser herzlicher Dank geht an Elfi, Heidi, Mary, Petra, Rosemarie und Susi.

Aber noch während wir uns an dem Süssen gütlich taten, galt es ernst: Schwere Schritte ertönten vor der Türe und der Samichlaus, begleitet vom Schmutzli mit Fitze, trat ein.

Furcht war unbegründet, denn der Samichlaus meinte es gut mit uns. So lobte er die rege Teilnahme an den Turnstunden und den guten Geist, der in unserem Verein herrscht. Dann wurden auch einzelne Mitglieder im Besonderen bedacht, so etwa Dölf und Jean-Pierre, die die Turnfahrt perfekt organisiert hatten oder unser Präsi Franz, der von einem hochalpinen Treck in Nepal wohlbehalten zurück ist. Auch werden Dölf, Peter und Poly, die auf 40 Jahre Männerriege zurückblicken können, speziell erwähnt.

Der Chlaus mit seinem Schmutzli setzten sich nach 'getaner Arbeit' auch noch zu uns und so sassen wir gemütlich beisammen bis wir uns nach und nach auf den Heimweg machten.

Grosser Dank gebührt André, der diesen Anlass, einmal mehr, bestens organisiert hatte.

Für grössere Ansicht auf Bild klicken

Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Copyright 2011 by MRUe/Mi